Zwischennutzungsmanagement

Ihre Ideen für eine Zwischennutzung

Aber vielleicht haben auch Sie eine frische Idee für die Zwischennutzung eines leerstehenden Ladenlokals – sprechen Sie uns an.

Voraussetzung für eine Zwischennutzung:

 Die Schaufenster und das Ladenumfeld müssen stets sauber gehalten werden.

  • Die Gestaltung/die Ausstellungen müssen regelmäßig – mindestens alle vier bis sechs Wochen – wechseln, verändert oder ergänzt werden, um stetig Passanten anzulocken.
  • Die Flächen bzw. Installationen müssen kurzfristig geräumt bzw. abgebaut werden können, sobald ein neuer, dauerhafter Nutzer auftritt. Die Fläche muss wieder in ihren Ausgangszustand zurückversetzt werden.
  • Die Nutzung und Nutzungsüberlassung der Fläche oder eines Schaufensters folgt im Innenverhältnis zwischen Nutzer und Nutzungsgeber.

 

Mitwirken - Mitgestalten

Sind Sie Eigentümer eines leerstehenden Ladenlokals in Opladen, und sind Sie bereit, dieses für eine Zwischennutzung oder Schaufenstergestaltung zur Verfügung zu stellen?

Sind Sie Künstler oder Kulturschaffender, Sprecher eines Vereins, eines Verbands oder einer Einrichtung, die kulturelle oder soziale Ziele verfolgen, und möchten Sie Ihre Arbeit der Opladener Bevölkerung in einem Schaufenster vorstellen?
Sind Sie ein Unternehmen, das ein Schaufenster in Opladen zur Werbung temporär nutzen möchte?
Oder suchen Sie temporär ein Ladenlokal, in dem Sie zeitlich begrenzt ein neues, gewerbliches Konzept ausprobieren oder durchführen möchten?
Dann sprechen Sie das Team der Stadtteilentwicklung gerne an.

Ansprechpartner sind

Stadtteilmanagerin Silke de Roode (0173 2724085) und

Rainer Bertelsmeier von der Wirtschaftsförderung Leverkusen (0214 8331-30)